So aktivieren oder deaktivieren Sie die SSID-Übertragung über den Wi-Fi-Router

Heutzutage verwenden mehr Menschen einen Wi-Fi-Router anstelle des direkten Ethernet-Ports, um ihre Computer und Geräte mit dem Internet zu verbinden, da eine Internetverbindung über einen Wi-Fi-Router auf mehrere Geräte verteilt werden kann. Das Problem ist jedoch, wenn Sie einen Router in Ihrem Haus einrichten, können Ihre Nachbarn Ihren Router finden.

In diesen Tagen ist es nicht schwierig, Hacking oder unbefugten Zugriff auf einen Wi-Fi-Router zu erhalten.

Sie können Ihre Verbindung zwar immer mit einer Router-Firewall sichern, aber Sie können auch die SSID-Übertragung deaktivieren, um sie noch weiter zu schützen.

Was ist SSID Broadcasting?

In einfachen Worten, SSID oder Service Set Identifier zeigt den Namen Ihres Wi-Fi-Routers oder Netzwerks an. Wenn Sie beispielsweise “TheWindowsClub” als Ihren Wi-Fi-Routernamen festgelegt haben, sehen Sie den gleichen Namen, wenn Sie nach nahegelegenen Verbindungen auf Ihrem Computer oder Handy suchen. SSID ist nichts anderes als der Name, der gesendet wird, um Ihren Router sichtbar zu machen.

Was passiert, wenn Sie die SSID-Übertragung deaktivieren oder die SSID ausblenden?

Der Name Ihres Wi-Fi-Routers ist für andere nicht sichtbar – auch wenn sie vor dem Router sitzen. Das Problem ist, dass Sie das SSID-Rundsenden aktivieren müssen, um Ihr Handy oder ein anderes Gerät, das derzeit nicht verbunden ist, zu verbinden. Wenn Ihr PC jedoch eine direkte Verbindung vom Wi-Fi-Router über den Ethernet-Anschluss hat, müssen Sie diese beim Anschluss Ihres Computers nicht aktivieren.

So deaktivieren Sie SSID-Broadcast

Die meisten modernen Wi-Fi-Router haben diese Option. Hiermit kann man das wlan sichtbar machen ohne Probleme. Wenn Sie eine solche Option in Ihrem Router nicht finden können, stellen Sie sicher, dass Sie die neueste Version der Firmware verwenden. Außerdem wird die folgende Anleitung auf TP-Link Wi-Fi-Routern getestet – aber die gleiche Funktion ist für fast alle Hersteller verfügbar.

SSIDSchließen Sie Ihren Computer oder Ihr Handy an Ihren Wi-Fi-Router an und öffnen Sie das Bedienfeld des Routers. Sie müssen eine IP-Adresse wie 192.168.0.1 (NetGear, TP-Link, etc.) eingeben. Zu Ihrer Information: Verschiedene Hersteller haben unterschiedliche IP-Adressen.
Nach dem Einloggen finden Sie Wireless auf der linken Seite. Aber es kann auch etwas wie “Einstellungen” oder “Wireless-Einstellungen” sein. Unter der Option Wireless finden Sie die Wireless-Einstellungen. In der Mitte des Bildschirms findest du eine Option namens.
In der Mitte Ihres Bildschirms sehen Sie eine Option namens SSID Broadcast aktivieren. Standardmäßig sollte es aktiviert sein.

  • Entfernen Sie das Häkchen aus dem Kontrollkästchen, um SSID Broadcast zu deaktivieren und Ihre Änderung zu speichern.
  • Möglicherweise müssen Sie Ihren Router neu starten, falls er Sie dazu auffordert.
  • Überprüfen Sie nun – Sie werden Ihren Routernamen auf Ihrem Handy oder PC im Suchergebnis nicht finden können.
  • Um die SSID-Übertragung wieder zu aktivieren, navigieren Sie einfach an die gleiche Stelle und aktivieren Sie das gleiche Kontrollkästchen.

Bevor wir zum Schluss kommen, müssen wir hinzufügen, dass einige Geräte das Netzwerk möglicherweise nicht anhand des Namens identifizieren können, aber es wird in der Lage sein, es und jedes vorhandene Netzwerk zu sehen. Und wenn jemand es will – er/sie wird in der Lage sein, eine versteckte SSID auf verschiedene Weise zu entlarven.